Begegnung auf Augenhöhe bei Machtungleichgewicht?

14 Juli. 2021   19:30 –
14 Juli. 2021  21:00

Photobastei (2.OG)

Künstler*Innen

IG Binational

5.- CHF

Begegnung auf Augenhöhe bei Machtungleichgewicht?
Binationale Ehe bei Familiennachzug aus Drittstaat
Ein Anlass der Treffpunktgruppe Zürich der IG Binational
In den ersten Jahren ist die Aufenthaltsberechtigung der Person aus dem Drittstaat an die gelebte Beziehung zur hiesigen Person gebunden. Meist besteht zudem in der Anfangszeit eine finanzielle Abhängigkeit. Die zugewanderte Person hat ihre Familie, die Freundschaften, den sozialen Status verlassen und muss hier bei null beginnen: Die Sprache lernen, ihre beruflichen Qualifikationen anerkennen lassen, eine neue Ausbildung beginnen oder mit einem unbefriedigenden Brotjob vorlieb nehmen. Das macht aus dem Liebespaar sehr ungleiche Partnerschaft.
Tipps zum Umgang mit der objektiv schwierigen Situation und kurzem Input zur rechtlichen und objektiven Situation der ersten Jahre.
Kontakt: meia@gmx.ch